«DIE ZU­KUNFT IN DIE HAND NEH­MEN»

Sie wol­len..

IHRE STRA­TE­GI­EN ENT­WI­CKELN ODER AK­TUA­LI­SIE­REN

Stra­te­gie be­deu­tet, nicht alles Mög­li­che zu tun, son­dern einen Fokus zu set­zen und Pro­fil zu ge­win­nen. Viel­leicht geht es auch um die Vi­si­on, das Leit­bild. Wir hel­fen, einen ziel­ge­rich­te­ten Pro­zess zur Un­ter­neh­mens­ent­wick­lung an­zu­stos­sen, Ihren Stra­te­gie­work­shop zu mo­de­rie­ren, ex­ter­ne und in­ter­ne Daten zu­sam­men­zu­füh­ren und pas­sen­de stra­te­gi­sche Ziele und Pro­jek­te ab­zu­lei­ten. Damit Sie mit kla­rer Vi­si­on die Segel set­zen. Für eine struk­tu­rier­tes Vor­ge­hen dient unser me­tho­di­sches Mo­dell «focus», wel­ches wir Ihnen gerne vor­stel­len.

IHRE STRA­TE­GI­EN VER­AN­KERN

Eine Stra­te­gie, an die nie­mand glaubt, bleibt auf der Stre­cke. Die Kunst ist, eine brei­te Trä­ger­schaft für das Neue zu ge­win­nen. Wir ent­wi­ckeln ein par­ti­zi­pa­ti­ves Pro­ze­de­re, in wel­chem alle ver­ste­hen, wohin die Reise geht und was ihr Bei­trag ist. Teams und Schlüs­sel­leu­te ar­bei­ten mit an der Um­set­zung, kon­kre­ti­sie­ren Lö­sun­gen und über­neh­men Mit­ver­ant­wor­tung. So ent­steht Schub und Dy­na­mik. Damit Ihre Stra­te­gie rasch die volle Kraft ent­fal­tet.

IHRE STRA­TE­GI­SCHEN PRO­JEK­TE REA­LI­SIE­REN

Häu­fig will man zu viel aufs Mal, es ent­steht Über­for­de­rung und Frus­tra­ti­on. Wir un­ter­stüt­zen Sie, eine Road­map mit den re­le­van­ten Pro­jek­ten zu er­stel­len, diese rich­tig auf­zu­set­zen und ziel­si­cher vor­wärts zu brin­gen. Eine schlan­ke, aber klare Pro­jekt­or­ga­ni­sa­ti­on und ein ver­bind­li­cher Auf­trag ste­hen am An­fang. Kom­ple­xe Si­tua­tio­nen hel­fen wir zu ent­flech­ten und zu struk­tu­rie­ren, bis Lö­sun­gen rea­li­siert sind. Damit die PS auf die Stras­se kom­men.

EIN STRA­TE­GI­SCHES RE­POR­TING / CON­TROL­LING EIN­RICH­TEN

Wer sein Ziel er­rei­chen will, muss pe­rio­di­sche Stand­ort­be­stim­mun­gen und Kurs­kor­rek­tu­ren vor­neh­men. Zu­sam­men mit Ihrer obers­ten Füh­rungs­crew oder Steu­er­grup­pe de­fi­nie­ren wir, wie das Cock­pit für die stra­te­gi­sche Steue­rung aus­se­hen muss. Oder be­glei­ten Ab­stim­mungs­mee­tings zwi­schen Teil­pro­jek­ten und Be­rei­chen, um quer zu ko­or­di­nie­ren und klare Prio­ri­tä­ten zu schaf­fen. Damit Sie auf Kurs blei­ben.

 

Wo wir bei­spiels­wei­se sol­che Vor­ha­ben schon un­ter­stützt haben:

  • Mitt­le­res In­dus­trie-Un­ter­neh­men, Fa­mi­li­en­be­trieb, Zu­lie­fe­rer von In­dus­trie­wa­re,
    in­ter­na­tio­nal tätig. 
    Stra­te­gie­ent­wick­lung, Ab­lei­tung von stra­te­gi­schen Pro­jek­ten und Mass­nah­men.
    Was wich­tig war: 
    Kon­zen­triert-lo­cke­re Klau­sur mit obers­ter Füh­rungs­crew. Mut, die Dinge offen an­zu­spre­chen, auf den Punkt zu brin­gen. Eine for­dern­de Vi­si­on for­mu­lie­ren. Einen kla­ren Um­set­zungs­plan ent­wi­ckeln. Die ver­ant­wort­li­chen Köpfe der nächs­ten Ebene im An­schluss zu­sam­men­brin­gen, um die Um­set­zung zu kon­kre­ti­sie­ren und zu etap­pie­ren.
  • Be­deu­ten­de Kli­nik (Ge­sund­heits­we­sen), 
    Stra­te­gie­ent­wick­lung mit stra­te­gi­schem Organ und Ge­schäfts­lei­tung. Meh­re­re Work­shops und Zwi­schen­ar­beits­schrit­te. Zum Er­folg trug bei, dass der rich­ti­ge Mix zwi­schen punk­tu­el­lem Tief­gang und stra­te­gi­scher Ge­samt­sicht ge­fun­den wurde, wel­cher dem ver­ant­wort­li­chen Gre­mi­um ent­sprach, dass sorg­fäl­ti­ge Zwi­schen­ar­beits­schrit­te und Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten er­folg­ten und dass auch grund­sätz­li­che Fra­gen offen dis­ku­tiert wer­den konn­ten. Eine Road­map um­fass­te die stra­te­gi­schen Pro­jek­te und Rea­li­sie­rungs­etap­pen.
  • Selb­stän­di­ges öf­f­ent­lich-recht­li­ches Un­ter­neh­men, En­er­gie­bran­che, > 500 MA.
    Stra­te­gie­ver­an­ke­rung im Un­ter­neh­men. Work­shops mit Füh­rungs­ver­ant­wort­li­chen, Fach­per­so­nen und wei­te­ren Mit­ar­bei­ten­den, un­ter­stüt­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Schu­lungs­mass­nah­men. Was den Er­folg präg­te, war die in­ter­ak­ti­ve und krea­ti­ve Form der Work­shops, die hohe Prä­senz der Ge­schäfts­lei­tung, die kla­ren Vor­ga­ben zu Ziel­ver­ein­ba­rung pro Be­reich und letzt­lich pro Mit­ar­bei­ter, die Un­ter­stüt­zung der mit­ar­bei­ter­ge­rech­ten Ver­mitt­lung durch pas­sen­de Work­shop- und Schu­lungs-Sets, die Lan­cie­rung von kol­le­gia­len Er­fa-Grup­pen quer durch den Be­trieb.

 

In einem Ge­spräch er­zäh­len wir Ihnen gerne mehr und loten mit Ihnen aus, was Ihnen am bes­ten dient. Eine breit ab­ge­stütz­te Stra­te­gie­um­fra­ge, wel­che wir zu­sam­men mit der Zür­cher Hoch­schu­le Win­ter­thur (ZHAW; School of Ma­nage­ment) rea­li­siert haben, hat zum Bei­spiel ge­zeigt:

  • Un­ter­neh­men, die ihre Mit­ar­bei­ter in­ten­siv in den Um­set­zungs­pro­zess ein­be­zie­hen, haben eine fast vier­mal ge­rin­ge­re Miss­er­folgs­quo­te der Stra­te­gie, als Un­ter­neh­men, die nicht auf Ein­be­zug set­zen.
  • Gros­se und mitt­le­re Un­ter­neh­men set­zen vor­wie­gend auf star­ke Stra­te­gie­umset­zungs­teams (Typ «Key peop­le»), klei­ne Fir­men vor allem auf den Typ «Ba­lan­ced Pro­cess».
  • Nur rund 35% aller stra­te­gi­schen Pro­jektrea­li­sie­run­gen wer­den als «vol­ler Er­folg» be­zeich­net Einen Ar­ti­kel der Han­dels­Zei­tung zu die­ser Stu­die fin­den Sie unter «Events & Wis­sen». Die de­tail­lier­ten Er­geb­nis­se der Stu­die sen­den wir Ihnen auf An­fra­ge gerne als pdf-Do­ku­ment zu.