«IN­NO­VA­TI­ON BE-LE­BEN»

Sie wol­len..

EINE KNIS­TERN­DE IN­NO­VA­TI­ONS­KUL­TUR ETA­BLIE­REN

Eine wache In­no­va­ti­ons­kul­tur ist der Nähr­bo­den für star­ke In­no­va­tio­nen im ei­ge­nen Sys­tem und im Markt. Wir zei­gen Ihnen, wie Ihre Mit­ar­bei­ten­den dazu kom­men, Be­währ­tes ra­di­kal in Frage zu stel­len, un­ge­wöhn­li­che Ideen zu pro­du­zie­ren, krea­ti­ve An­sät­ze zu pfle­gen, ver­netzt zu den­ken, sich auf Neues ein­zu­las­sen. Es kann an­ste­ckend wir­ken und soll ein Sog, nicht ein Druck sein. Wir brin­gen Im­pul­se in Ihr Un­ter­neh­men und un­ter­stüt­zen eine un­ge­wöhn­li­che Dy­na­mik – wenn Sie dafür parat sind. Füh­rungs­kräf­te sind die Ka­ta­ly­sa­to­ren für diese neue Fre­quenz – wir ma­chen sie be­reit dafür.

EINE IN­TEL­LI­GEN­TE OR­GA­NI­SA­TI­ON SCHAF­FEN

Es gibt ge­nü­gend Bei­spie­le für top Fach­leu­te in «un­in­tel­li­gen­ten» Or­ga­ni­sa­tio­nen – müh­se­li­ge Pro­ze­de­re brem­sen die Dy­na­mik, man ar­bei­tet hart, lernt wenig, die Wir­kung bleibt be­grenzt. Wenn Sie sol­che Zu­stän­de in Ihrem Un­ter­neh­men än­dern wol­len, kön­nen Sie so­fort be­gin­nen. Schritt für Schritt er­ar­bei­ten wir mit Ihnen, von wel­chen hem­men­den Me­cha­nis­men man sich tren­nen kann, wie Ver­net­zung quer durch das Un­ter­neh­men ver­stärkt, Hand­lungs­spiel­räu­me er­höht, Col­la­bo­ra­ti­on un­ter­stützt und Er­fah­run­gen pro­duk­tiv ge­nutzt wer­den kön­nen. So ent­ste­hen Vor­aus­set­zun­gen für Mo­ti­va­ti­on und In­no­va­ti­on.

DEN IN­NO­VA­TIONS-OUT­PUT ER­HÖ­HEN

In­no­va­ti­on ist mit Un­si­cher­heit ver­bun­den. Zwi­schen Ide­en-Ge­ne­rie­rung und -Um­set­zung schei­tern die meis­ten ra­di­ka­len In­no­va­ti­ons­pro­jek­te. Wir ana­ly­sie­ren mit Ihnen Grün­de für Blo­cka­den und tes­ten Chan­cen. Wir spre­chen mit Ihnen über neue mög­li­che An­sät­ze (wie z.B. Ef­fec­tua­ti­on), um trotz Un­si­cher­heit, Unvorhersagbarkeit und Kom­ple­xi­tät In­no­va­tio­nen zu lan­cie­ren und nach vorne zu brin­gen. Viel­leicht braucht es ver­än­der­te For­men des Vor­ge­hens (z.B. drive & go, eine Art Keim­zel­le im Un­ter­neh­men), neue Be­we­gung im F&E-Team, mehr Lei­den­schaft für in­no­va­ti­ve Ideen, schnel­le­re Pro­to­ty­pen und Ex­pe­ri­men­te? – Ma­chen Sie mit uns zu­sam­men einen Un­ter­schied zum Bis­he­ri­gen.

 

Wo wir bei­spiels­wei­se sol­che Vor­ha­ben schon un­ter­stützt haben:

  • In­dus­trie­un­ter­neh­men, ca. 1000 MA. 
    Durch Ver­net­zung von Fach­per­so­nen quer über das Un­ter­neh­men hin­weg in Form von Know­ledge-Tools (in­ter­ak­ti­ve Platt­form, kom­bi­niert mit Mee­tings und Work­shops) ent­stand ein leb­haf­ter Aus­tausch zu Pro­duk­ten, Fer­ti­gungs­me­tho­den, Qua­li­tät, Pro­jekt­er­fah­run­gen, In­no­va­ti­ons­pro­zess etc. Das En­ga­ge­ment vie­ler Be­tei­lig­ter wuchs und es er­ga­ben sich in Work­shops immer wie­der er­staun­li­che An­sät­ze und kon­kre­te In­itia­ti­ven zu Sys­tem­ver­bes­se­run­gen oder Pro­duk­t­op­ti­mie­run­gen. Wich­tig war die frei­wil­li­ge Teil­nah­me, die Kom­mu­ni­ka­ti­on von Er­fol­gen, das Per­so­ni­fi­zie­ren von Bei­trä­gen und Ideen – so stei­ger­te sich die At­trak­ti­vi­ät, teil­zu­neh­men.
  • Ver­schie­de­ne mitt­le­re Un­ter­neh­men. 
    Immer wie­der glei­che Pan­nen und Schwie­rig­kei­ten in Pro­jek­ten führ­ten dazu, dass man Er­fah­run­gen und Learnings kon­se­quent aus­wer­ten und für nächs­te Pro­jek­te ver­füg­bar ma­chen woll­te. Schon die ge­mein­sa­me Aus­wer­tungs­run­de brach­te viel Good­will und Ein­sicht. Wich­tig war, nicht nach Schul­di­gen zu su­chen, son­dern kon­se­quent zu fo­kus­sie­ren, was man nächs­tes Mal bes­ser lösen könn­te. Ver­bes­se­rungs­an­sät­ze wur­den di­rekt über Be­tei­lig­te wei­ter­trans­por­tiert, oder über ein in­ter­nes Coach-the-Lea­der-Sys­tem, oder über do­ku­men­tier­te The­men­blät­ter und Check­lis­ten im In­tra­net, sowie durch krea­ti­ve Pro­jekt­re­view-Ses­si­ons (mit «Gäs­ten» und Ex­per­ten).
  • Ak­tu­ell ar­bei­ten wir – in Ko­ope­ra­ti­on mit der HEG Haute Ecole de Ges­ti­on Fri­bourg – an einer Stu­die «CID Cor­po­ra­te In­no­va­ti­on Dy­na­mics». Durch Be­fra­gung von in­no­va­ti­ven Schwei­zer Un­ter­neh­men (In­dus­trie) und wei­te­re Re­cher­chen iden­ti­fi­zie­ren wir Er­folgs­fak­to­ren und Rah­men­be­din­gun­gen, wel­che In­no­va­ti­on im Un­ter­neh­men breit ver­an­kern, ver­stär­ken, be­schleu­ni­gen. Wir geben Ihnen gerne wei­te­re In­for­ma­tio­nen wei­ter, mel­den Sie sich bei uns.